Lehrplan

Aufbau

Die Fortbildung zum Therapiebegleithundeteam setzt sich aus 6 aufeinanderfolgenden Modulen zusammen, die in der Regel an Wochenenden stattfinden. In Laer gibt es seit 2014 an ausgewählten Seminarorten die Möglichkeit auf Wunsch an den Praxisseminaren in der Woche teil zu nehmen. Die Module finden in einem Turnus von ca. 4-5 Wochen statt, so dass die komplette Ausbildung circa ein halbes Jahr dauert. An den Theoriemodulen nehmen Sie ohne Hund teil. So können Sie bereits mit der Fortbildung starten, bevor Sie Ihren Hund bekommen.
Die Umsetzung der erlernten Inhalte sind Grundvoraussetzung für die erfolgreiche tiergestützte Therapie. Aus diesem Grund erhalten Sie nach jedem Modul eine vertiefende Hausarbeit, deren Abschluss die Voraussetzung für die Teilnahme am nächsten Modul bildet.

Inhalt

Die Fortbildung zum Therapiebegleithundeteam umfasst 77 UE* Präsenzunterricht plus Hausaufgaben von insgesamt 16-36 UE*.

*UE= Unterrichtseinheiten zu je 45 Min.

Themenfelder

Die umfassenden Inhalte der Fortbildung zum Therapeibegleithundeteam sind in folgende Themenbereiche unterteilt:

  • Einführung in die tiergestützte Therapie
  • Grundlagen der Mensch-Tier-Beziehung
  • Pädagogisch- therapeutische Aspekte
  • Tierpsychologische Grundlagen und Hundetraining
  • Anwendung der tiergestützten Therapie
  • Aspekte der Projekt- und Organisationsgestaltung
  • Ethische Gesichtspunkte
  • Veterinärmedizinische und biologische Aspekte

Kosten

Die Seminargebühr für die Komplettbuchung der Fortbildung zum Therapiebegleithundeteam incl. MwSt., Mittagsverpflegung, Seminarunterlagen und Prüfungsgebühren beträgt 1.950€.

Bei Buchung einzelner Seminare gelten die Gebühren für Einzelbuchungen, die bei dem jeweiligen Seminar aufgelistet ist.

Genauere Angaben zu den Seminarinhalten, Dozenten und Gebühren für Einzelbuchungen, finden Sie bei den Terminen, oder der jeweiligen Modulbeschreibung.